Willkommen

Liebe Besucherin, lieber Besucher unserer Homepage,

hier erhalten Sie einen Überblick über die Aktivitäten der evang. Kirchengemeinde Groß-Zimmern. Da wir ein sehr reges Gemeindeleben führen, laden wir Sie gerne ein, sich verschiedene Bereiche auf unserer Homepage anzusehen.

Menschen kennen lernen, vertraut werden mit ihnen, Gruppen und Kreise besuchen, sich vielleicht selbst auf den verschiedensten Gebieten engagieren, zusammen arbeiten, feiern und Gott erfahren - all dies ist in unserer Kirchengemeinde möglich. Termine und Adressen der verschiedenen Angebote finden Sie auf den nächsten Seiten.

   

Herrnhuter Losungen  

Tageslosung vom 23.07.2018
Der Herr sprach zu Isaak: Durch deine Nachkommen sollen alle Völker auf Erden gesegnet werden.
Viele werden kommen von Osten und von Westen und mit Abraham und Isaak und Jakob im Himmelreich zu Tisch sitzen.
   

Reisebegleitung und Reiseorganisation: Pfarrer Michael Fornof
Mittwoch, 03.10.2018 – Dienstag, 09.10.18
Reiseroute: Frankfurt – Lissabon – Fatima – Porto – Guimaraes – Braga – Bom Jesus – Barcelos – Douro
– Regua – Aveiro – Coimbra – Lissabon – Frankfurt

 

Portugal, das Land der Entdecker und Seefahrer. Während Ihrer Gruppenreise von Lissabon
nach Porto lernen Sie die Highlights dieser klassischen Reiseroute hautnah kennen und
lieben. Ob Großstadtfeeling, pittoreske Fischerdörfer, beeindruckende Landschaften, die
schönsten Bauwerke des Landes und natürlich Land und Leute – das alles lädt auf große
Entdeckungsreise ein!

Gottesdienst sonntags um 9.30 Uhr

Bibelgesprächskreis montags um 19.30 Uhr

Kirchenchor mittwochs um 19.30 Uhr

Posaunenchor freitags um 20 Uhr

Chor: "Cantare con Gioia" (monatlich samstags )

Ökumen. Ruheständlerkreis (monatlich mitwochs um 15 Uhr)

Gemeinsames Mittagessen donnerstags um 12 Uhr

Wochenschlussandacht in Klein-Zimmern samstags um 18.30 Uhr, zwei-wöchentlich

 

weitere Informationen im Schaukasten bzw. im aktuellen Regenbogen

Veröffentlicht am 15.04.2016

In Mehrgenerationenhäusern wird Menschen geholfen: Hier treffen Jung und Alt aufeinander und helfen sich gegenseitig. Die einen sind weniger einsam, die anderen lernen für das Leben.